Stroke 2.0

Dieses Wochenende war ich in München und habe mir die Stroke 2.0 angesehen.
Es gab viele wirklich sehr gute Arbeiten zu sehen, aber auch viele uninteressante Sachen (z.B. Digitalkunstdrucke auf Leinwand) und insgesamt von allem ein wenig zu viel. Das Ausstellungsgebäude war größer als 2009, die Räume erstreckten sich über insgesamt 4 Stockwerke und außerhalb gab es viele Live-Actions u.a. von Maclaim+Hera, Base 23 und den Schwarzmalern.
Zwar war es durch die größere Ausstellungsfläche nicht so voll wie 2009, aber irgendwie fehlte mir ein bißchen die Graffiti-Atmosphäre, die ich bei der Stroke 1.0 gespührt habe. Dennoch würde ich sagen, daß sich die 10€ Eintritt gelohnt haben, auch wenn der Preis recht saftig ist!

This weekend i was at the Stroke 2.0 in Munich.
I saw a lot of brilliant artworks but also a lot of uninteresting stuff (digital prints on canvas) and altogether too much from everything. The location was bigger than in 2009, the rooms extended to 4 floors. In addition there were live actions with Maclaim+Hera, Base 23, Schwarzmaler etc. outside the building.
Even though it wasn´t crowded like in 2009 but somehow i missed the graffiti atmosphere from the Stroke 1.0 .
Nevertheless i think the 10€ entrance fee were worth but really too much!

Collateral Damage

Collateral Damage_2010_web

Dieses Wochenende war es mal wieder Zeit für ein „B.ash“! Viele Restekannen, zu alte Dosen, die mit Skinny-Caps nicht mehr richtig funktionierten, nervende und besoffene Kids auf dem Weg zum „Stuttgarter Frühlingsfest“  und eine gehörige Portion Freestyle sorgten für den Rest. Graffiti ist halt manchmal wie ein Schachtel Pralinen – man weiss nie, was man am Ende bekommt. …

This weekend it was time for „B.ash“! A lot of amost empty cans, old cans which didn´t work with skinny caps, annoying and drunken kids on their way to „Stuttgarter Frühlingsfest“ and a big portion of freestyle did the rest. Graffiti is like a box of chocolates, you never know what your going to get. …
Weiterlesen